DYNAmore-Preis

Preis im Bereich Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften

Mit dem DYNAmore-Preis zeichnet die DYNAmore GmbH Stuttgart jährlich sehr gute Masterarbeiten an der KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften (BGU) aus. Der Preis ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert und kann auf drei Preisträgerinnen bzw. Preisträger aufgeteilt werden.

So bewerben Sie sich

Kriterien

Die folgenden KIT-Institute haben die Möglichkeit, jeweils und insgesamt maximal zwei Kandidateninnen und Kandidaten zur Auszeichnung vorzuschlagen, die eine Masterarbeit mit der Benotung sehr gut oder besser angefertigt haben. Die jeweilige Institutsleiterin bzw. der Institutsleiter informiert die potenziellen Kandidateninnen und Kandidaten darüber, dass sie die Möglichkeit der Teilnahme am DYNAmore-Preis besteht.

  • Baustatik
  • Massivbau und Baustofftechnologie
  • 1. Abt. Baustoffe und Betonbau
  • 2. Abt. Massivbau
  • Bodenmechanik und Felsmechanik
  • Holzbau und Baukonstruktionen
  • Mechanik
  • Stahl- und Leichtbau
  • Technologie und Management im Baubetrieb

Erforderliche Unterlagen

Kandidatinnen und Kandidaten für den Preis können sich schriftlich beim Dekanat der KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften (BGU) bewerben. Einzureichen sind folgende Unterlagen in elektronischer Form als PDF-Dateien:

  • die Masterarbeit
  • die Unterlagen des für den Masterabschluss obligatorischen Abschlussvortrag
  • die Beurteilung der Masterarbeit
  • ein kurzes Bewerbungsschreiben des Bewerbers / der Bewerberin
  • der Lebenslauf des Bewerbers / der Bewerberin
  • Kopie des Abschlusszeugnisses des Bewerbers / der Bewerberin
  • ein Empfehlungsschreiben des Betreuers / der Betreuerin der Arbeit
  • ein Exemplar der Arbeit (elektronisch)

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an dekanat∂bgu.kit.edu

Auswahlverfahren

Die nominierten Studierenden stellen in einer Kurzpräsentation (max. 10 Min.) und einer anschließenden Diskussion (max. 5 Min.) ihre Masterarbeiten vor. Im Anschluss wählt eine Fachjury die Preisträgerinnen und Preisträger aus. Die Jury setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der sechs beteiligten KIT-Institute der KIT-Fakultät BGU und zwei Abteilungen sowie zwei Führungskräften der DYNAmore GmbH Stuttgart zusammen. Nach der Jury-Sitzung wird das Ergebnis bekanntgegeben.

Alle nominierten Kandidatinnen und Kandidaten werden mit einer Urkunde gewürdigt. Im Anschluss an die Auswahlsitzung lädt die DYNAmore GmbH die Mitglieder der Jury, alle Kandidatinnen und Kandidaten sowie deren Betreuerinnen und Betreuer zu einem kleinen feierlichen Abschluss ein.

Preisvergabe

Die Preise werden im Rahmen der akademischen Feier der KIT-Fakultät BGU überreicht. Aufgrund der Pandemielage kann aktuell keine persönliche Vergabe stattfinden.

DYNAmore-Preis 2020

KIT-Schild
KIT

Die herausragenden Masterarbeiten der folgenden Preisträgerinnen und Preisträger wurden in diesem Jahr prämiert:

  • Simon Alexander Erben, Institut für Massivbau und Baustofftechnologie (IMB), Titel der Masterthesis: „Untersuchungen zu den Auswirkungen von Bränden in Tiefgaragen aus Beton und geeignete Instandsetzungsmaßnahmen“
  • Sabine Gehring, Institut für Bodenmechanik und Felsmechanik (IBF), Titel der Masterthesis: „Fortgesetzte Untersuchungen  zur hyperelastischen Steifigkeit von Ton“
  • Johanna Naumann, Institut für Baustatik (IBS), Titel der Masterthesis: „ Topology Optimization for Composites with Phase Field Modeling and Isogeometric Analysis”

Aufgrund der Pandemielage konnte leider keine persönliche Preisverleihung stattfinden. Die DYNAmore GmbH Stuttgart, die KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften und die KIT-Stiftung gratulieren den Preisträgerinnen und dem Preisträger herzlich.

 

DYNAmore-Preis 2019

KIT-Schild
KIT

Prämiert wurden in diesem Jahr die herausragenden Masterarbeiten der folgenden Preisträgerinnen und Preisträger:

  • Jeremy Geiger, Institut für Baustatik. Titel der Masterthesis: „Mehrskalenmodellierung anisotroper elastischer Materialien mit künstlichen neuronalen Netzen“
  • Matthias Müller, Institut für Stahl und Leichtbau. Titel der Masterthesis: „Digitales Planen von Infrastrukturbauwerken – BIM-gekoppeltes Berechnungsmodell für Lebenszykluskosten“
  • Antonia Therese Nitsch, Institut für Mechanik. Titel der Masterthesis: „Numerische Umsetzung des Quell- und Schwellprozesses in Tonstein“

Aufgrund der Pandemielage konnte leider keine persönliche Preisverleihung stattfinden. Die DYNAmore GmbH Stuttgart, die KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften und die KIT-Stiftung gratulieren der Preisträgerin und den Preisträgern herzlich.

 

DYNAmore-Preis 2018

KIT/ Bettina Waibel
Dr. Steffen Mattern, Vertreter der DYNAmore GmbH Stuttgart, gratuliert den Preisträgern Robin Pfefferkorn und Tobias Laschütza (v.l.n.r) (Bild: Bettina Waibel, KIT)

Die Vergabe des DYNAmore-Preises 2018 fand im Rahmen des Tags der KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften am 12. Juli 2019 statt. Prämiert wurden in diesem Jahr die herausragenden Masterarbeiten der folgenden Preisträger:

  • Tobias Laschütza, Institut für Mechanik. Titel der Masterthesis „Numerische Analyse der adiabaten Erwärmung beim Bruch von thermoplastischen Kunststoffen"
  • Robin Pfefferkorn, Institut für Mechanik. Titel der Masterthesis: Erweiterung der Enhanced Assumed Strain Methode basierend auf der Struktur polykonvexer Verzerrungsenergiefunktionen für große Deformationen"
  • Patrick Staubach, Institut für Bodenmechanik und Felsmechanik. Titel der Masterthesis: „Beitrag zu numerischen Untersuchung dynamischer geotechnischer Fragestellungen unter vollständig und teilweise gesättigten Bedingungen“

Die DYNAmore GmbH Stuttgart, die KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften und die KIT-Stiftung gratulieren den Preisträgern!

DYNAmore-Preis 2017

Bettina Waibel
Dr. Steffen Mattern, Vertreter der DYNAmore GmbH Stuttgart, mit den prämierten Studierenden Lukas Jonathan Knittel, Julia Leuthold und Felix Sutter (v.l.n.r.) (Bildrechte: Bettina Waibel, KIT)

Der diesjährige DYNAmore-Preis wurde im Rahmen des Tags der KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften am 27. Juni 2018 verliehen. Prämiert wurden auch in diesem Jahr wieder drei herausragende Masterarbeiten:

  • Julia Leuthold, Institut für Bodenmechanik und Felsmechanik. Titel der Masterthesis: „Untersuchungen zum Einfluss der Kompression von weichem Fels auf seine hydraulischen Eigenschaften mit besonderem Augenmerk auf die Lokalisierung von Deformation"
  • Lukas Jonathan Knittel, Institut für Bodenmechanik und Felsmechanik. Titel der Masterthesis: „Verformungsakkumulation im Sand unter mehrdimensionaler zyklischer Beanspruchung"
  • Felix Sutter, Institut für Baustatik. Titel der Masterthesis: „Dynamische FE-Stabilitätsuntersuchung dünnwandiger Kreiszylinderschalen mit zufallsverteilten Imperfektionen"

Die DYNAmore GmbH Stuttgart, die KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften und die KIT-Stiftung gratulieren der Preiträgerin und den Preisträgern!

DYNAmore-Preis 2016

Bettina Waibel, KIT
Dr. Thomas Münz, Geschäftsführer der DYNAmore GmbH Stuttgart, gratuliert den Preisträgern Christian Gierden, Jan Machacek und Sebastian Seyfried (v.r.n.l.) (Bildrechte: Bettina Waibel, KIT)

Die Vergabe des DYNAmore-Preises 2016 fand im Rahmen des Tags der KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften am 5. Juli 2017 statt. Prämiert wurden in diesem Jahr die herausragenden Masterarbeiten der folgenden Preisträger:

  • Christian Gierden, Institut für Baustatik. Titel der Masterthesis „Mechanische Formoptimierung mittels Phasenfeldmethode“
  • Jan Machacek, Institut für Bodenmechanik und Felsmechanik (IBF). Titel der Masterthesis: „Entwicklung und Implementierung eines dreieckförmigen Dreiphasen-Finite-Elementes für ebene Verformungsanalysen sowie Simulierung von Randwertproblemen mit Teilsättigung“
  • Sebastian Seyfried, Institut für Baustatik. Titel der Masterthesis: „Experimentelle und numerische Untersuchungen zum Last-Verformungs-Verhalten von Hohlprofil-X-Knoten aus Aluminiumlegierungen“

Die DYNAmore GmbH Stuttgart, die KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften und die KIT-Stiftung gratulieren den Preisträgern!